Je nach Einsatzsituation sollten zur Suche die für diese Situation notwendigen Hunde angefordert werden.

Rettungshunde werden in verschiedenen Sparten ausgebildet, wobei nicht jeder Hund auch in jeder Sparte ausgebildet wurde und somit nicht zwingend für jede Einsatzsituation hilfreich ist.

 

Bei der Suche nach Vermissten im Gelände können folgende Hunde eingesetzt werden:

  • Flächensuchhunde
  • Mantrailer
  • Trümmersuchhunde, sofern sie auch zur Flächensuche ausgebildet wurden
  • Leichensuchhunde

Bei der Suche nach Vermissten in Trümmern können folgende Hunde eingesetzt werden:

  • Trümmersuchhunde
  • Leichensuchhunde nur wenn sie zusätzlich auch zur Trümmersuche ausgebildet wurden

Bei der Suche nach Ertrunkenen im Gewässer oder am Ufer können folgende Hunde eingesetzt werden:

  • Wassersuchhunde - sowohl auf dem Gewässer als auch am Ufer
  • Leichensuchhunde - allerdings nur am Ufer
  • Trümmersuchhunde, Flächensuchhunde und Mantrailer sind hier nicht sinnvoll einsetzbar, da sie nicht zusätzlich auf den Leichengeruch ausgebildet wurden und somit einen Verstorbenen nicht zuverlässig anzeigen

Bei der Suche nach Verstorbenen im Gelände oder in den Trümmern können folgende Hunde eingesetzt werden:

  • Leichensuchhunde im Gelände
  • Wassersuchhunde im Gelände
  • Leichensuchhunde in Trümmern nur mit zusätzlicher Trümmerausbildung
  • Wassersuchhunde in Trümmern nur mit zusätzlicher Trümmerausbildung

Die SHS Freiburg (0172-7651629) kann von jedem angefordert werden - egal ob Privatperson oder Dienststelle. Bei Anforderungen durch Privatpersonen prüfen auch wir jedoch bei der zuständigen Polizei Dienststelle den Vermisstenfall zur Sicherheit nach.